Donnerstag, 31. Dezember 2009

Zum Jahreswechsel




Vor zehn Jahren fegte über Weihnachten
ein grausamer Sturm über unser Land hinweg.

Ganze Wälder knickten wie Streichhölzer um.


Auf unserem Hausberg wurde eine
Windgeschwindigkeit von über 200 km/h gemessen.


Nur einzelne Tannen trotztem diesem Sturm "Lothar"


Lange Zeit waren Spaziergänge in "unserem Wald" sehr bedrückend.


Wo früher dichter und dunkler Wald war,
erreicht jetzt viel Licht den Waldboden
.

So konnte viel Neues gedeihen und spriessen.




Die Natur hat ihre Chance gepackt.

Obwohl die Waldbesitzer Millionenschäden erleiden mussten,
für die Natur ist es ein Gewinn!

Der Wald ist reicher geworden,
neue Pflanzen und Tierarten sind anzutreffen.




Die Natur ist unser Vorbild,
tragen wir Sorge zu ihr.

Mögen auch kleinere und grössere Stürme unser Leben erschüttern,
gehen wir doch gestärkt daraus hervor!

In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein gutes neues Jahr.


Herzlichst
Silvia

Kommentare:

Nadia hat gesagt…

Oh ja, diesen Sturm werden wir kaum vergessen können! Und es werden weitere kommen, hoffentlich aber nicht mehr solche von dieser Dimension! Schöne Fotos hast du gemacht!
Grüessli Nadia

ZiZi hat gesagt…

Liebe Silvia!

Auch ich wünsche dir alles Gute und viele kreative Stunden für das kommende Jahrzehnt!

Liebe Grüsse - ZiZi

Brigitte hat gesagt…

ohja - an den lothar kann ich mich noch gut erinnern. dass war fürchterlich.
auch dir und deinen lieben wünsche ich ein glückliches gesundes 2010.
liebe grüße
brigitte